Methode

Im Vordergrund unseres Methodenrepertoires steht das  von Dr. med. Michael Bohne entwickelte Verfahren PEP® , welches hier in spezieller Weise für das Auftrittscoaching Anwendung findet.

PEP steht für ‚Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie‘. Es besteht zum einen aus einer Kombination von psychodynamischen, systemischen und hypnotherapeutischen Strategien, zum anderen aus einer konsequenten prozessorientierten Weiterentwicklung der Klopftechniken aus der sog. Energetischen Psychologie. In der PEP werden parafunktionale Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster durch eine Verstörung neuronaler Netzwerke mittels bifokal multisensorischer Stimulationen (Klopfen auf Akupunkturpunkten, Affirmationen aussprechen, etc.) verändert. PEP hat sich auch als eine gute Selbsthilfetechnik für Coachees und Klienten bewährt.

Und das sind vornehmliche Ziele des PEP im Auftrittscoaching:

  • Aufspüren und Lösen von unbewussten Blockaden
  • Selbstwirksamkeitsaktivierung incl. einer Verbesserung der Selbstbeziehung
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Emotionsregulierung (d. h. Verminderung des Stressniveaus auf ein möglichst optimales Level)